Sweets

Rezept für Haselnuss-Schoko Cupcakes mit Ahornsirupfrosting

-Auf die Nuss gekommen-

Nüsse sind total vielseitig. Knackig, süß, salzig gemahlen oder ganz, sie lassen sich in die wunderbarsten Gerichte einfügen und machen jeden Kuchen zu etwas Besonderem. Das heutige Rezept widmet sich ganz der Haselnuss, die wohl am meisten verarbeitete Nuss, wenn’s um Kuchen geht. Allerdings in einer etwas anderen Form: als feiner Haselnuss Cupcake mit Ahornsirup Frosting. Warum Ahornsirupfrosting? Ich finde Ahornsirup und Nüsse passt einfach ganz wunderbar zusammen, nicht allein nur wegen der Farbe 😊


Tipp

In meinen heutigen Tipp wollte ich mich mal ganz dem Thema Ofen widmen. Im Gegensatz zu der allgemein gültigen Vorschrift, sich beim Backen genau ans Rezept zu halten, sollte man das „Backen“ an sich etwas anders handhaben. Denn: jeder Ofen tickt anders und braucht daher auch länger oder kürzer zum Backen. Ich habe zum Beispiel einen Ofen, den ich unbedingt vorheizen muss und der grundsätzlich danach aber mindestens 10-15 Minuten weniger Backzeit braucht.

Meint Tipp: Hört voll und ganz auf Eure Intuition und vertraut Eurem Gefühl, wenn es um die Backzeit geht. Lernt Euren Ofen erstmal mit einfachen Rührkuchen oder Pizza kennen und entwickelt ein Gefühl dafür, wie ihr mit ihm umgehen müsst. Man sollte sich an die empfohlene Temperatur halten, aber die Backzeit kann variieren. Es lohnt sich auch, einen Blick in die Gebrauchsanleitung zu werfen. Hier achten die Hersteller darauf, genau Angaben zu verschiedenen Teigsorte wie Rührkuchen, Biskuitteig oder Hefegebäck zu geben. Am Ende hilft immer noch der Stäbchentest (bleibt noch Teig kleben, ist der Kuchen noch nicht fertig) um über die verbleibende Backzeit zu entscheiden.


Zutaten

Zutaten für 12 Cupcakes

  • 2 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 110g Haselnüsse (gemahlen)
  • 100g Zarbitterschokolade (70%)
  • 100g Mehl
  • 1TL Backpuler
  • 50 ml Rahm (Schmand)

Frosting:

  • 250g weiche (!) Butter
  • 150g Puderzucker
  • 100ml Ahornsirup

So wird’s gemacht

Heizt den Ofen auf 175°C Umluft vor und nehmt die Butter für die Creme aus dem Kühlschrank (gerne auch schon Stunden vorher)

Schlagt die Eier zusammen mit dem Zucker schaumig und gebt noch eine Prise Salz hinzu.

Hackt die Schokolade in grobe Stücke und vermischt sie mit dem Mehl, Backpulver und den fein gemahlenen Nüssen. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Mehl vorab sieben, dann wird der Muffin noch etwas feiner.

Gebt die Mehlmasse unter den Eierschaum – aber Vorsicht: jetzt nur noch ganz kurz mit der Küchenmaschine rühren, oder nur mit einem Schneebesen unterheben. So werden die bereits entstandenen Luftbläschen nicht zerstört und der Cupcake bleibt schön saftig.

Gebt jetzt noch der Schmand hinzu und rührt ihn kurz unter.

Den Teig in ein vorbereitetes Muffinblech geben und dann für 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Muffins sind fertig, wenn beim Stäbchentest nichts mehr hängen bleibt (siehe Tipps). Nach dem Backen gut abkühlen lassen.

In der Zeit könnt ihr das Frosting vorbereiten. Schlagt die zimmerwarme Butter 5-10 Minuten auf. Gebt der Puderzucker und den Ahornsirup hinzu und verrührt alles zu einem glatten Teig. Füllt die Creme in einen Spritzbeutel mit der Tülle Eurer Wahl und verziert die Muffins. Ein paar bunte Streusel am Schluss dürfen auch nicht fehlen 😊 Et voila – fertig ist Euer Nussglück!