Sweets

Rezept für Blutorangen Petit Fours

-Fruchtiges Schichtenglück-

So- wer jetzt denkt, diese kleinen Wunderwerke seien eine rieeesen Herausforderung und kaum umsetzbar – falsche gedacht. Mit etwas Fingerspitzengefühl und den richtigen Zutaten gelingen Petit Fours Jedem! Einmal gemacht sind sie auch super variabel und mit eigentlich jedem Teig machbar. Ich habe extra einen Rührkuchenteig genommen, weil ich einfach kein Fan von Biskuitteig bin… also, der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Nur Vorsicht: es sollte natürlich ein Teig sein, der nicht zu krümelig ist und leicht zerfällt, sonst gelingt das Zerschneiden nicht so gut.

Ihr könnt natürlich auch normalen Orangen nehmen. Unbedingt beachten: wir brauchen (unbehandelte) Bio-Orangen.

Die Orangen und Blutorangen haben von Dezember – März Saison und sollten aus Europa stammen.

Rezept für Blutorangen Petit Fours dolcpättn

Da meine Lebenspholosphie – „mehr ist mehr“ – viel Chaos hervorruft, habe ich schon früh gelernt, das Beste daraus zu machen. Ich bin super tollpatschig und unkonzentriert und irgendwas geht grundsätzlich schief. Davon lasse ich mich aber nicht entmutigen und habe stets einen Plan B parat. Meine Freunde und meine Mamma sind meine schärfsten Kritiker. Für mich ist daher das ALLER wichtigste, dass meine Freunde und Familie mit einem Lachen und pappsatt nach Hause gehen. Ich versuche Euch auf meinem Blog Notfallpläne, einfache Tricks und Tipps zu vermitteln, die schiefgegangene Backträume trotzdem noch retten. Ich probiere gemeinsam mit Euch neue Rezepte aus und versuche ihnen einen kleinen Touch ‚Pättn‘ zu verleihen. Jeder kann backen, denn die Perfektion liegt im Auge des Genießers.


Zutaten für Blutorangen Petit Fours

Teig: Auflaufform (einfache Lasagne-Form reicht vollkommen)

  • 200g weiche Butter (gerne auch Magerine)
  • 100g brauner Zucker
  • 3 Eier (Gr. M)
  • 2 (Blut) Orangen: Abrieb und Saft
  • 300g Mehl (ich nehme 550 Weizenmehl)
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100ml Buttermilch

Schicht Blutorangenspiegel

  • 300ml (frisch gepresster) Blutorangensaft, wenn es weniger oder mehr ist, je nach Größe der Orangen, ist das auch fein!
  • 2 TL Agar Agar

Schicht Creme

  • 50ml des AgarAgar-Blutorganensaftes
  • 250g Mascarpone
  • 200g griechischer Joghurt
  • 50g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker

Schokoglasur

  • 200g weiße Kuvertüre
  • 2 EL Kokosfett
  • Lebensmittelfarbe zum Einfärben (optional)
Rezept für Blutorangen Petit Fours dolcpättn

So wird’s gemacht

Den Backofen auf 180°C Umluft aufheizen, die Backform mit einem Backpapier auslegen, dann spart ich Euch das einfetten und sauber machen nach dem Backen.

Den Zucker mit der Butter fluffig aufschlagen, das kann schon bis zu 5 Minuten dauern.

Nach und nach die Eier einrühren. Das nächste Ei erst dazugeben, wenn das vorherige nicht mehr zu sehen ist. Bei den beiden Anfangsschritten geht es um die Luftigkeit und Leichtigkeit des Kuchens. Lasst Euch hier wirklich Zeit und rührt lieber länger als kürzer.

Gebt jetzt den Orangenabrieb dazu.

Alle restlichen trockenen Zutaten in einer separaten Schüssel vermischen (Mehr, Backpulver, Salz) und die Buttermilch mit dem Orangensaft vermischen.

Jetzt abwechselnd die Buttermilch-Orangenmischung und Mehlmischung unter die Eiermasse geben, dabei schnell umrühren. Hier gilt es: weniger Rühren ist King! Also lieber mit einem Teigschaber nachhelfen, und das Mehl unterheben, denn umso weniger Luft jetzt in den Teig gelangt, desto feuchter bleibt er. (Trocken ist nämlich nicht so lecker).

Den Teig in die Form giesen, ordentlich vertreichen, dass er überall gleich hoch ist, und für 15 Minuten backen. Die Stäbchenprobe zeigt Euch, ob der Kuchen schon fertig ist. Herausnehmen uns auskühlen lassen (!).

In der Zwischenzeit machen wir den Blutorangenspiegel.

Ich verwende Agar Agar statt Gelantine. Wer mehr über das pflanzliche Geliermittel wissen will, kann mal bei der lieben KathiKocht vorbeischauen.

Erhitzt den Blutorangensaft und rührt die 1-2 TL Agar Agar unter ständigms Rühren in den heißen Saft. Lasst das Ganze dann mindestens 5 Minuten kochen, damit es seine Wirkung entfaltet.

50ml beiseitestellen, den Rest in eine Auflaufform geben, die ungefähr dieselbe Größe wie unsere Kuchenauflaufform hat. Der ganze Boden sollte gleichmäßig bedeckt sein, sodass (später) eine Platte ohne Löcher entsteht.

Der Spiegel kann jetzt an einem kühlen Ort fest werden.

Für die Creme alle Zutaten mit einem Stabmixer vermischen und bis zur Weiterverarbeiung in den Kühlschrank stellen. Hier haben wir ja auch etwas von unserem Blutorangen Agar-Agar hineingebeben, das muss auch erstmal fest werden.

Rezept für Blutorangen Petit Fours dolcpättn

Zusammensetzen der Petit Fours

Den Kuchenteig in zwei gleich hohe Tortenböden / Schichten teilen.

Die erste Schicht mit Creme – Spiegel – Creme bestreichen und dann die zweite Schicht daraufgeben.

Die Kuvertüre über einem Wasserbad erhitzen und das Kokosfett einrühren. Die fertige Schokolade au die fertigen Petit Fours geben. Ein wenig Rest zur Deko beseite stellen.

Das ganze würde ich jetzt 1-2 Stunden kühl stellen, bevor wir es schneiden. Dann kann es sich etwas miteinander verbinden und verrutscht nicht so sehr. Für das Schneiden habe ich mein Messer leicht (durch heißes Wasser) erhitzt, damit es auch easy durch die Schokolade kommt. Jetzt ist auch etwas Feinarbeit gefragt, nicht meine Stärke, aber mit einem Lineal ging es doch ganz einfach.

Ich habe Stücke mit den Maßen 5cm x 3cm abgemessen.

Nach dem Schneiden könnt ihr Eure Petit Fours dekorieren wie ihr Lustig seid! Ich habe die restliche Kuvertüre eingefärbt und die kleinen Dinger und Streusel damit dekoriert.

Rezept für Blutorangen Petit Fours dolcpättn